Skip to main content

Naturbad Froschloch gewinnt den PONDY AWARD

Sportwelt Dortmund gewinnt mit dem Naturbad Froschloch den internationalen Bäderpreis „PONDY AWARD“

Auf der Bäderfachmesse „Aquanale“ in Köln gab es neben zahlreichen Neuheiten in Sachen Pool, Sauna und Ambiente noch eine weitere Premiere: Zum ersten Mal wurde am 28. Oktober 2015 auf dem dort stattfindenden internationalen Schwimmteichkongress der „PONDY AWARD“ verliehen.

Die Preisverleihung wird fortan alle zwei Jahre in einem anderen Land stattfinden. In vier Kategorien werden die Planer und Gestalter der Bäder gewürdigt, unabhängig davon, ob sie die Bäder gebaut haben oder nicht. Zunächst werden in nationalen Vorauswahlen favorisierte Bäder für die vier Klassen ausgewählt. Eine kompetente Jury, bestehend aus Medienvertretern sowie von Architektur-, Gärtner-, Landschaftsplaner und Betreiberverbänden, bestimmt dann in jeder Kategorie maximal drei nominierte Bäder für die Preisverleihung. 

In der Kategorie „Öffentliche Bäder mit biologischer Wasseraufarbeitung“ konnte die Firma Polyplan GmbH aus Bremen den PONDY AWARD gewinnen. Die Umwandlung des ehemals konventionellen Freibades Froschloch in ein modernes Naturbad mit vollständig biologischer Wasseraufarbeitung konnte die internationale Jury überzeugen und verwies die beiden anderen Nominierten aus Lüneburg und Tschechien auf die Plätze. 

Heiko Frehse von der Polyplan GmbH nahm den Preis von Udo Schwarzer und Peter Petrich, Präsident und Vize-Präsident der internationalen Organisation für naturnahe Badegewässer (IOB), entgegen.